Volleinspeisung

 

bezeichnet die vollständige Weitergabe des erzeugten Stroms aus einer Photovoltaik Anlage an den örtlichen Netzbetreiber. Der Anlagenbetreiber verbraucht in diesem Fall den Solarstrom nicht selbst (auch nicht teilweise), sondern bezieht seinen Haushaltsstrom ebenfalls über das örtliche Stromnetz.

Die Volleinspeisung wird dem Netzbetreiber vertraglich vereinbart und die Höhe der gesetzlichen Einspeisevergütung festgelegt. Diese unterscheidet sich für Volleinspeisung und Eigenverbrauch von Solarstrom.

Schreibe einen Kommentar