Solarzelle

 

wandelt kurzwellige Strahlungsenergie in elektrische Energie um. Sie wird als Bauelement in Photovoltaikmodulen verwendet.

Solarzellen werden zum Großteil aus kristallinem Silizium hergestellt. Zwei Schichten Silizium bewirken dabei ein elektrisches Feld. Daran angebrachte Metallkontakte leiten den entstehenden elektrischen Strom weiter.

Die kristalline Ausrichtung des Siliziums bestimmt über die Leistung einer Solarzelle. Monokristallines Silizium führt zu einem höheren Wirkungsgrad in Solarzellen als polykristallines.

Schreibe einen Kommentar