Monokristalline Module

 

Ein Monokristall besteht aus einem einheitlichen, homogenen Kristallgitter. Silizium-Monokristalle werden in Solarzellen für Photovoltaik Module verbaut. Dort sind sie erkennbar an ihrer ebenen und glatten Oberfläche und ihrer dunklen, anthrazit oder fast schwarzen Färbung.

Silizium-Monokristalle haben einen höheren Wirkungsgrad als multi- (poly)kristalline Module. Dafür ist das Herstellungsverfahren monokristalliner Solarzellen energieaufwendiger und das Endprodukt teurer als bei polykristallinen Zellen.

Schreibe einen Kommentar