Was versteht man unter Photovoltaik, Fotovoltaik, Solarstrom?

 

Unter Photovoltaik (oder Fotovoltaik) versteht man die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie mittels Solarzellen. Seit 1958 ist sie zur Energieversorgung der meisten Raumflugkörper im Einsatz. Inzwischen wird sie auch auf der Erde zur Stromerzeugung eingesetzt und findet Anwendung auf Dachflächen, bei Parkscheinautomaten, in Taschenrechnern, an Schallschutzwänden und auf Freiflächen.

Der Name leitet sich ab aus dem Wortstamm ‘phot’ des altgriechischen Substantivs ‘phos’ „Licht“ (…) sowie aus der SI-Einheit für die elektrische Spannung, dem Volt (nach Alessandro Volta). Die Photovoltaik ist ein Teilbereich der Solartechnik, die weitere technische Nutzungen der Sonnenenergie einschließt. (Auszug aus Wikipedia)

Mit Hilfe der Solartechnik lässt sich die Sonnenenergie wie folgt nutzen:

  • Sonnenwärmekraftwerke erzeugen mit Hilfe von Hitze und Wasserdampf elektrischen Strom.
  • Pflanzen und pflanzliche Abfälle werden so verarbeitet, dass nutzbare Flüssigkeiten (z. Bio-Äthanol, Rapsöl) oder Gase (z. B. Biogas, gereinigt wird daraus Methan) entstehen.
  • Wind- und Wasserkraftwerke erzeugen elektrischen Strom.
  • Solarkocher /-öfen erhitzen Speisen oder sterilisieren medizinisches Material.
  • Sonnenkollektoren erzeugen Wärme und Hitze (Solarthermie bzw. Photothermie).
  • Solarzellen erzeugen elektrischen Gleichstrom (Photovoltaik).

Schreibe einen Kommentar