Erntefaktor

 

einer Photovoltaik Anlage gibt ein Verhältnis an, welches die gewonnene Energie aus dem Lebenszyklus der Anlage mit der Energiemenge in Beziehung setzt, die zur Produktion der Anlage notwendig war. Der Erntefaktor trifft damit eine Aussage über die Energiebilanz von Photovoltaik Technologie im Allgemeinen.

Der Erntefaktor wird numerisch ausgewiesen und beschreibt die positive x-fache Energiemenge, die eine Photovoltaikanlage im Laufe ihres Lebens produziert, gemessen an ihrer Produktionsenergie. Über die Höhe des Erntefaktors von Photovoltaik gibt es unterschiedliche Aussagen. Sie schwanken für Deutschland in der Spitze zwischen 12 und 20. Der Erntefaktor wird durch die Anlagenlaufzeit und die energetische Amortisationszeit bestimmt.

Schreibe einen Kommentar