Einspeisevergütung

 

Energieversorger sind gesetzlich verpflichtet, Strom aus Erneuerbaren Energien abzunehmen und zu vergüten. Die Höhe dieser Einspeisevergütung (Cent je kWh) ist im Erneuerbaren-Energien-Gesetz im Teil 3 geregelt.

Die Einspeisevergütung ist bei Photovoltaik Anlagen gestaffelt nach Anlagetyp (an / auf Gebäuden & Freiflächenanlagen) und Anlagengröße. Bei Anlagen bis 500 kWh besteht ein Vergütungsanspruch für den Eigenverbrauch.

Der Zeitraum für die Zahlung der Einspeisevergütung beträgt 20 Kalenderjahre zuzüglich der verbliebenen Monate im Jahr der Inbetriebnahme. Die Degression regelt die jährliche Kürzung der Einspeisevergütung.

Schreibe einen Kommentar