Aufdach

 

bezeichnet die Montage einer Photovoltaikanlage auf geneigten Hausdächern. Im Gegensatz zur Indachmontage werden die Module mittels Montagegestell auf dem Dach befestigt. Solche Anlagen werden auch als Aufdachanlage bezeichnet. Diese Montageweise ist die am häufigsten durchgeführte Montageart.

Die Aufdach-Montageweise wird insbesondere bei bestehenden Dächern gewählt und ist in der Regel günstiger als die Indach-Lösung.

Aufdachanlagen können auch zur Besicherung eines Bankkredites, der zur Finanzierung der PV-Anlage dient, herangezogen werden, da sie nicht Teil der Immobilie sind. Indachanlagen sind Teil der Immobilien und können nicht als Sicherheit gegenüber der Bank dienen.

Schreibe einen Kommentar