Wir sind zuverlässig | verbindlich | freundlich | kompetent

Wir sind bestrebt, Ihnen mit kompetentem Rat und Tat zur Seite zu stehen, so dass Sie gut informiert und mit gutem Gewissen unternehmerische Entscheidungen zu Ihrem Wohle treffen können.

...die Sonne hats Verdient!

Mit Photovoltaik-Anlagen wird Sonnenlicht direkt in elektrischen Gleichstrom umgewandelt und mit Hilfe eines Wechselrichters in Wechselstrom transformiert. Der Wechselstrom wird dann in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Das örtliche Stromversorgungsunternehmen ist verpflichtet den Sonnenstrom abzunehmen und zu einem gesetzlich festgesetzten Preis zu vergüten.

Eine Photovoltaik-Anlage mit einer Nennleistung von 1000 Watt (1kWp) benötigt rund 10m2 Dachfläche. Eine Photovoltaik-Anlage dieser Größe produziert 700-900 Kilowattstunden pro Jahr. Bereits eine Photovoltaik-Anlage mit einer Größe von ca. 40m2 (Nennleistung: 4kWh) produziert rund 2800-3600 kWh Solarstrom im Jahr und deckt damit fast 100% des jährlichen Stromverbrauchs eines Vier-Personen-Haushalts (durchschnittlicher Bedarf eines 4 Personen-Haushalts: ca. 4000kWh). Darüber hinaus erhält der Betreiber bei Netzeinspeisung seines Solarstroms eine Einspeisevergütung für die gesamte gesetzlich zugesicherte Laufzeit von 20 Jahren zzgl. der Monate im Installationsjahr. Damit lassen sich Zins- und Tilgungsraten eines Förderkredites leicht und sicher bezahlen.

Gerne unterstützen wir auch Sie dabei Sonnenenergie sinnvoll zu nutzen!

Aktuelle News

10.-12.02.2017: Buch Solar auf der Öko Trier 2017

Besuchen Sie den Stand von Buch Solar auf der Öko Trier 2017 vom 10.-12.02.2017! An unserem Stand Nr. 11 informieren wir Sie über Photovoltaik, Speichertechnologie, Anlagenmonitoring, Elektromobilität. Hier erfahren Sie …

Die solare Revolution frisst ihre Kinder

Solarworld ist gerettet – zumindest vorläufig. Die Art und Weise der Rettung und ihr Preis sind aber eher ein Symbol der Krise als ein Zeichen der Hoffnung auf Zukunft in …

Atomstrom ist unbezahlbar

Den großen vier deutschen Stromkonzernen ging es finanziell noch nie so schlecht wie heute. Sie leiden an unbezahlbaren Folgekosten ihrer Atomkraftwerke, am halben Atomausstieg, an der Stilllegung ihrer Restmeiler und …